Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d91d7/buecher/dgT5hd5RW1s61/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Mädchengrab von Ian Rankin

Mädchengrab [Ian Rankin]

BeschreibungBeschreibung KommentareKommentare (0)

Eigentlich ist Inspector John Rebus seit nunmehr 5 Jahren im Ruhestand, doch im März kehrt er in „Mädchengrab“ noch einmal zurück in den aktiven Polizeidienst. Der Autor Ian Rankin der in den letzten 25 Jahren bereits 17 Kriminalfälle mit Rebus in der Hauptrolle geschrieben hat, drückt es in einem Interview so aus: „Rebus und ich hatten noch etwas miteinander zu klären…“.

Inspector Rebus ist noch einmal zurück

Seit dem letzten Fall (Ein Rest von Schuld) des Detective Inspectors hat sich einiges verändert. Ian Rankin hat mit Malcom Fox erfolgreich einen neuen Ermittler etabliert, das Rentenalter für Polizisten in Schottland wurde angehoben und es hat ihn einfach interessiert, was mit seinen Figuren nach 5 Jahren Pause so alles passiert ist. So zumindest beschreibt Rankin selbst, im Trailer zu „Mädchengrab“, seine Motivation für ein neues Buch indem er beide Ermittler zusammen bringt.

Eigentlich ist Detective Inspector John Rebus seit seinem letzten Fall im Ruhestand, doch statt nur untätig zu Hause zu sitzen, arbeitet er weiter für die Polizei von Edinburgh (Schottland). In der Abteilung „Cold Cases“ versucht er sich an alten unaufgeklärten Fällen. Als er gerade einem Verbrechen nach geht, bei dem zur Jahrhundertwende ein junges Mädchen spurlos verschwunden ist, entdeckt er per Zufall eine Verbindung zu weiteren Vermisstenfällen in dieser Region.

Das letzte Mädchen ist erst vor wenigen Tagen verschwunden. Rebus hat nur eine Chance: Er muss zurück in den aktiven Polizeidienst, doch dafür braucht er die Hilfe seiner ehemaligen Kollegin Siobhan Clarke. Diese ist zwar sofort bereit ihm bei seinen Ermittlungen zu helfen, durch seine bekanntermaßen forschen und „außergewöhnlichen“ Ermittlungsmethoden bringt Rebus aber recht schnell auch ihre Karriere in Gefahr. Es sieht alles nach einem hoffnungslosen Fall aus, doch urplötzlich wenden sich die Ereignisse. Ein grausamer Fund bestätigt Inspector Rebus schlimmsten Ahnungen.

Mädchengrab bringt 2 erfolgreiche Ermittler zusammen

Genau an dieser Stelle der Handlung kommt auch Ian Rankins zweiter Ermittler ins Spiel. Allerdings verkörpert Malcom Fox eher den Part der bösen Hauptfigur. Rankin beschreibt das als einen großen Spaß, Fox auch einmal aus einem völlig anderen Blickwinkel zu sehen, sodass sich die Leser sein Scheitern wünschen. Denn nur wenn Fox scheitert kann Rebus seinen bisher härtesten Fall mit einem Erfolg abschließen.

Hat sich der Autor also für John Rebus als besseren Ermittler entschieden? Denn je nach Härte der negativen Sympatien gegen Fox, könnte es in Zukunft schwer werden diese zweite Krimi-Reihe mit Erfolg weiter zu führen. Diese brisante Mischung sollte aber in jedem Fall einen sehr interessanten Aspekt in das neue Buch bringen. Es wird in jedem Fall spannend wie der eher eigensinnige, verletzliche aber auch verletzende Rebus mit dieser Situation umgeht.

Spätestens am 11. März 2013 wird das Rätsel mit der Veröffentlichung von „Mädchengrab“ gelöst.

Auszug aus dem Buch

Wer solange nicht warten kann oder will, für den gibt es die ersten 30 Seiten als Leseprobe: Leseprobe Mädchengrab

Für alle anderen hier nur der Klappentext der deutschen Erstausgabe aus dem Manhattan-Verlag:

„John Rebus ist zurück! Und steht vor seiner bislang größten Herausforderung
Eigentlich ist John Rebus, ehemals Detective Inspector bei der Polizei in Edinburgh, in Rente. Doch statt untätig zu Hause zu sitzen, geht er nun in der »Cold Case«-Abteilung alten ungelösten Verbrechen nach. Als ihn eine Frau um Hilfe bittet, deren Tochter nach einer Silvesterfeier zur Jahrtausendwende nicht mehr aufgetaucht war, sieht es zunächst nach einem hoffnungslosen Fall aus. Bis sich herausstellt, dass im Lauf der Jahre immer wieder junge Mädchen in einem ähnlichen Gebiet verschwanden wie damals Sally Hazlitt. Zuletzt erst vor wenigen Tagen. Um weiter zu ermitteln, braucht Rebus die Hilfe seiner ehemaligen Kollegin Siobhan Clarke – und gefährdet durch seine unorthodoxen Methoden prompt ihre Karriere. Und dann bestätigt ein schockierender Fund seine schlimmsten Befürchtungen…“

In eurem Lieblings-Shop vorbestellen:

Natürlich kann das Buch bereits jetzt vorbestellt werden. Damit ist es dann ganz ohne Stress bereits am ersten Tag bei euch zu Hause und das auch noch kostenlos!

Wir empfehlen dieses Buch direkt bei Amazon zu bestellen:

Amazon.de

Buch-Review teilen:

Der Artikel hat dir gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden:
0 Artikel bei Facebook teilen
0 Google +1

Hinterlasse uns einen Kommentar